Daphnes Garten

Im Oktober 2017 wurde die maltesische Journalistin Daphne Caruana Galizia von einer Autobombe in Stücke gerissen: sie hatte vor allem in ihrem Blog „Running Commentary“ regelmäßig der politischen Elite des Inselstaates auf die Finger geschaut, hatte korrupte Verflechtungen mit dem diktatorischen Regime Aserbaidschans und den Handel mit der maltesischen Staatsbürgerschaft scharf kritisiert.

„Daphnes Garten“ ist eine Verneigung vor dieser mutigen Frau. Ursprünglich als Theatertext entstanden, der mit der antiken Idee eines wandlungsfähigen Chors arbeitet, ist daraus eine Oper geworden: die Musik stammt vom US-amerikanischen Komponisten Erling Wold. Die Uraufführung fand am 3.11.2023 in der Regie von Peter Wagner im OHO/Offenes Haus Oberwart statt, das dieses Stück mit dem klagenfurter ensemble und der Theaterinitiative Burgenland koproduziert hat.

Daphne: Janina Schweizer. Stimme: Michaela Scheider-Khom. Chor: Marika Rainer, Johanna Stacher, Martin Ganthaler, Fernando Hernandez.

Es spielt die Camerata Sinfonica Austria unter der Leitung von Davorin Mori.

Trailer ansehen

Foto von Jennifer Vass #viewitlikejenni